Wie sauber ist Erdgas?

Erdgasfahrzeuge als Saubermänner im Straßenverkehr
auto.de Bilder

Copyright: VW

Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb sind sauberer als die übrigen Verbrenner. Doch wie hoch sind die möglichen Einsparungen in Sachen Treibhaus-Gase überhaupt?

Erdgas sauberer als Benzin und Diesel - besonders mit Biomethan

Laut der Studie "Greenhouse Gas Intensity of Natural Gas in Transport", die das Beratungsunternehmen Thinkstep nun vorgelegt hat, sind bis zu 82 Prozent drin - aber nur bei Verwendung von Biomethan. Bei einer Mischung aus 80 Erdgas und 20 Prozent Biogas sind es immerhin noch 40 Prozent. Deutlich geringer, aber noch immer beträchtlich, sind die Einsparungen bei konventionellem Erdgas.

So reduziert die Verwendung von komprimiertem Erdgas (CNG) die Treibhausgas-Emissionen um 23 Prozent gegenüber Benzin und um sieben Prozent gegenüber Diesel. In Zentraleuropa sind es aufgrund hochwertigerer Bereitstellungsketten 24 bzw. neun Prozent. Im Schwerlastverkehr mit CNG beträgt das Einspar-Potenzial 16 Prozent (Europa) bzw. 18 Prozent (Zentraleuropa) und bei mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betriebenen Fahrzeugen zwischen sechs und 15 Prozent (Europa) und 16 bis 22 Prozent (Zentraleuropa).

auto.de

Copyright: Rudolf Huber/mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo