Echter Premium Elektro-Crossover

Erlkönig: Audi e-Tron Quattro
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Nach zwei Konzepten und vielen Ankündigungen aus der belgischen Fabrik, in der er produziert wird, kommt der Audi e-Tron Quattro  nun endlich auf die Straße.

Audi e-Tron Quattro – Der Tesla-Rivale des Model 3 wird auf die Straße geschickt

Die Erlkönig-Spione freuten sich sehr den Tesla-Rivalen von Audi als Elektro Crossover in Süddeutschland vor die Linse zu bekommen. In voller Tarnung trafen sie ihn an, glücklicherweise sparten sich die Hersteller wenigstens die schwarzen mülltütenartigen Bezüge des neuen Audi e-Tron Quattro, die üblicherweise noch zusätzlich verwendet werden, um den optischen Eindruck gänzlich zu verringern.

Im Vergleich zum e-Tron-Konzeptmodell, das 2015 auf der Frankfurter Messe vorgestellt wurde, ist das Gesamtdesign des neuen Audi insgesamt "knackiger" und verweist auf den neuen Audi A8. Sogar der LED-Streifen des A8, der die Rückleuchten miteinander verbindet, ist genau der gleiche – Der Einfluss des Audi-Designers Marc Lichte zeigt sich hier wieder einmal in voller Pracht.

auto.de

Copyright: Automedia

Der neue Elektro-Crossover – Ein Auto gegen den Trend?

Obwohl einige sagen, der neue Look sei im Vergleich zur Designstudie eher abgeschwächt worden, sind die deutschen Autohersteller meist davor zurückgeschreckt Elektro- oder Hybridautos zu bauen, die sonderlich auffallen oder sich gar ganz vom üblichen Design abheben. Daher sind die meisten Autos mehr oder weniger nur abgewandelte Versionen bereits bestehender Modelle. Im Vergleich dazu hält Audi gegen den Trend und produziert einfach mal einen echten premium Elektro-Crossover.

Inzwischen ist die gesamte VW Group bereits in´s E-Mobil-Geschäft eingestiegen, inklusive Porsche.

Angeblich reicht eine Ladung des e-Tron Quattro ganze 500 Kilometer weit, wobei sein Konkurrent von Renault, der Renault Zoe, auch schon 400 Kilometer schafft und weitaus weniger kostet.

2018 dürfen wir den SUV erwarten. Die Hersteller verlassen sich indes darauf, dass die Auflade-Infrastruktur bis dato in Europa, als auch den USA und Asien entsprechend gut ausgebaut wurde. Ein Jahr später soll dann auch eine neue viertürige "Sportback"-Version als Coupé präsentiert werden. Zudem munkelt man bei Audi über Pläne zu einer Limousine, die etwas länger werden soll als der A3, um sich mit dem Tesla-Modell 3 messen zu können.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

zoom_photo