Erwischt

Erlkönig: Mercedes AMG A45
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Mercedes Antwort auf den neuen Audi RS3 Sportback? Der neue Hot Hatch Mercedes AMG A45, der gerade frisch von den Spionfotografen erwischt wurde. Es gibt bereits viele Spionaufnahmen der Mercedes A-Klasse der nächsten Generation, aber das genaue Styling ist nach wie vor unter dem Tarnanzug verborgen. Zu erkennen sind aber die neuen Scheinwerfer und das niedrig gelegene Maul des Testfahrzeuges, welches auf eine extrem sportliche Motorisierung hindeutet. 

Neuer AMG A45 wird noch sportlicher – geht das überhaupt?

Mit der neuen AMG-Version ist Mercedes bereit, seinen Konkurrenten zu trotzen. Der aktuelle AMG A45 besitzt bereits seit seinem Erscheinen 2013 den Status des schnellsten Hot Hatches den es jemals gab. Sein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo produzierte 360 PS beim Start, obwohl dies später sogar noch auf 381 PS gesteigert wurde. Doch wie wir den aktuellen Bildern entnehmen können, wird der neue AMG seinen Vorgänger noch um Längen schlagen.

AMG-Chef Tobias Moers hat verraten, dass seine Ingenieure ein "leeres Stück Papier" erhalten haben, um einen völlig neuen Motor mit noch mehr Leistung zu entwickeln, vor allem, weil der bestehende Motor schon ziemlich an seiner Grenze ist. "Seit dem aktuellen A45's Facelift, laufen wir mit 381 PS", sagte Moers. "Sicherlich ist der Begrenzungsfaktor das Wärmemanagement im Zylinderkopf, so dass wir diesen Motor nicht mehr weiterentwickeln konnten." Er fuhr fort: "Wir haben angefangen, an der nächsten Generation zu arbeiten, ausgehend von einem leeren Stück Papier für meine Ingenieure." Auf die Frage, ob er über 400 PS liegen würde, antwortete Moers: "Ja, ich denke schon."

auto.de

Copyright: Automedia

Hot Hatches jenseits der 30 000 Euro

AMG wurde mehr Freiheit beim A45 geschenkt, da das aktuelle Modell im Verkauf bereits die Theorie widerlegte, dass es nur einen kleinen Markt für Hot Hatches jenseits der 30 000 Euro gäbe.

Moers gab auch zu, dass die extremste Version der A-Klasse Raum für eine etwas bescheidenere AMG-Edition ließe. Ebenso wie es beim V8 getriebenem C63 AMG und dem V6 C43 der Fall ist. "Die 43 AMGs sind ein anderes Segment - ein Sportsegment, wo es natürliche Spieler von Audi und BMW gibt. Die Lücke zwischen einem C400 und einem C63 war enorm, in Bezug auf Fahrdynamik und Performance, so dass dort Platz war. "

Gefragt, ob es einen ähnlich nützlichen Platz zwischen der A 250 und dem nächsten AMG A45 geben könnte, sagte er: "Vielleicht."

auto.de

Copyright: Automedia

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mercedes-Benz ESF 2019.

Das Auto von Morgen wird zu einem sozialen Wesen

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

zoom_photo