Erwischt!

Erlkönig Porsche 911 GT3 RS Facelift

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Porsche bereitet eine laute, brutale, superstarke Variante ihres aktuellen 911 vor und wird dem Auto die Facelift-Looks, die die zahmeren Versionen bereits früher erhalten haben, verpassen. Wir haben den Monster-Sportwagen abgelichtet und es scheint sich dabei um einen 911 GT3 RS mit einem saftigen Plus an Leistung gegenüber den serienmäßigen 500 PS des RS und einer noch größeren Kapazität von wahrscheinlich 4,2 Litern zu handeln.

Ein Supersportler der förmlich auf der Straße klebt

Aus dem ausverkauften GT3 RS leiht sich das neue Modell den riesigen Heckflügel, während der Heckdiffusor aus dem neu eingeführten 911 R stammt. Auch neu sind die Frontblende und scheinbar zwei zusätzlichen Lufteinlässe auf der Motorhaube. Das neue Modell verfügt zudem über eine einzigartige Abgasanlage - und bei so viel Abtrieb an der Hinterachse sollte es wie förmlich auf der Straße kleben. Es ist durchaus möglich, dass das Auto die Bezeichnung 911 RS GT3 4.2 erhält.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo