Die Hüllen fallen

Erlkönig Porsche Mission E erneut erwischt
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Porsche ist fleißig, so viel steht fest. An seinem neuesten vollelektronischem Model Mission E geht es zügig vorwärts denn die neuesten Fotos zeigen, dass auch die Verschleierungen rasant nachlassen, so dass wir einem Blick auf den luxuriös glänzenden Body des Mission E genießen können.

Der Mission E lässt die Hüllen fallen

Erst kürzlich berichteten wir vom vollverschleierten Erlkönig bei seiner Testfahrt und nun sehen wir ihn wieder, dieses Mal auf dem Nürburgring in Deutschland. Der Mission E präsentierte sich als erstes vollelektronisches Fahrzeug von Porsche bereits 2015 auf der Frankfurter Automobilausstellung. Nun tritt er vor allem als Konkurrent zum aktuellen Tesla Model S an und soll Gerüchten zufolge ganze 530 Kilometer Reichweite schaffen und binnen 15 Minuten bereits auf 80 Prozent wieder aufgeladen werden.

Wie kompatibel die Ladestationen sind und ob sowohl Reichweite als auch die spektakulär kurze Aufladezeit im Alltag bestätigt werden können, bleibt aber noch abzuwarten.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo