Erlkönige

Erlkönige: Citroen Berlingo und Peugeot Partner erwischt
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Nachdem wir gestern bereits über den Erlkönig des rundum erneuerten Peugeot 508 berichteten, wurden nun zwei neue Modelle des PSA-Konzerns erspäht. Es handelt sich um die Hochdachkombis von Peugeot und Citroen: Den Partner und den Berlingo.

Erlkönige des Peugeot Partner und Citroen Berlingo erwischt

Die beiden Modelle aus dem PSA-Konzern sind bekanntermaßen Brüder und auf der gleichen Plattform aufgebaut. In Größe und Form ähneln sich also auch die neuen Partner- und Berlingo-Modelle sehr, ihre Optik wird aber jeweils dem Markentypischen Design entsprechen. Da die aktuellen Versionen der beiden Caddy-Konkurrenten bereits seit neun Jahren auf dem Markt sind und somit die ältesten Fahrzeuge ihrer Klasse darstellen, wird es auch höchste Zeit für neue Modelle. Diese befinden sich derzeit noch in der Entwicklung, konnten aber schon erste Tests auf öffentlichen Straßen absolvieren. Die neuen Versionen der beiden Brüder sind in ihren Ausmaßen etwas gewachsen und werden wahrscheinlich eine Reihe Vierzylinder-Motoren spendiert bekommen.

Die Strategie von PSA ist es, Brüdermodelle der Marken Citroen und Peugeot sehr ähnlich zu gestalten. Der Kunde soll auf den ersten Blick sehen, dass beide Modelle aus einer Familie stammen, auch wenn sie markentypische Designelemente aufweisen. Ob auch Opel in Zukunft auf diese Weise eingebracht wird und der nächste Combo auch auf der Berlingo-Plattform aufgebaut sein wird, wird sich zeigen.

auto.de

Copyright: Automedia

Neue Designelemente wegen Verdeckung kaum zu erkennen

Aufgrund der sehr guten Verschleierung beider Modelle sind die Änderungen nur schwer zu erkennen. Der Berlingo dürfte eine neue Frontpartie und neu gestaltete Scheinwerfer bekommen, die besser in das aktuelle Markenface passen. Auch die Stoßstange und die Seitenbumper sind neu konzipiert worden. Die Rückleuchten sind größer geworden und auch die Scheiben im "Kasten" scheinen gewachsen zu sein. Der neue Partner wird dem Berlingo wieder sehr ähnlich sehen. Auch hier wird ein neuer Kühlergrill und eine neue Stoßstange erwartet. Die Rückleuchten werden wohl dem Peugeot-typischen Design mit den drei Streifen entsprechen. Wann die neuen Modelle auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Auszugehen ist von einem Marktstart Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen TIguan.

Der Volkswagen Tiguan ist jetzt noch attraktiver

„Das Goldene Lenkrad“ und die Tesla-Gigafactory

„Das Goldene Lenkrad“ und die Tesla-Gigafactory

VW Golf Sportsvan.

VW Golf Sportsvan: Update für den geräumigen Kompakten

zoom_photo