Ermäßigter Steuersatz sollte Übernachtungen preiswerter machen
 Ermäßigter Steuersatz sollte Übernachtungen preiswerter machen Bilder

Copyright:

Übernachtungen in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen könnten im neuen Jahr günstiger werden, denn der Bundesrat hat dem Gesetzentwurf zur Reduzierung des Umsatzsteuersatzes jetzt zugestimmt. Somit beträgt der Umsatzsteuersatz auf Beherbergungsleistungen ab Januar 2010 sieben Prozent, statt bislang 19 Prozent.

Der ADAC begrüßt den neuen Steuersatz. Damit würde ein wesentlicher Wettbewerbsnachteil für das deutsche Hotelgewerbe beseitigt und eine EU-weite Harmonisierung gefördert, so Max Stich, ADAC Vize-Präsident für Tourismus. Allerdings muss diese Entlastung auch beim Endverbraucher ankommen, soll er das Gefühl haben, in Deutschland faire Preise zu zahlen.

Diese neue Regelung gilt nicht nur für Hotels und Gasthöfe, sondern auch für Pensionen, die Vermietung von Privatzimmern, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sowie die kurzfristige Überlassung von Campingflächen, soweit diese umsatzsteuerpflichtig sind.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo