Audi

Erwischt: Erlkönig Audi TT-S
Erwischt: Erlkönig Audi TT-S Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Audi TT-S Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Audi TT-S Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Audi TT-S Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Audi TT-S Bilder

Copyright: Automedia

Die dritte Generation des Audi TT wurde gerade erst auf dem „Genfer Autosalon“ enthüllt, da ist uns bereits in Skandinavien die vorerst stärkste Version, der Audi TT-S vor die Linse gefahren. Ab Herbst wird er wahrscheinlich im Handel sein und 310 PS leisten. Ganz ohne Verhüllungen wird man ihn wohl erst auf der „Pariser Motor Show“ im September sehen.

Die sportlichere Variante des sowieso schon sportlichen Audi TT ist äußerlich gut erkennbar an den breiteren Türschwellern, den größeren Lufteinlässen unterhalb der Scheinwerfer sowie den vier Auspuffrohren am Heck. Und unter der Haube befindet sich natürlich mehr Kraft. [foto id=“504336″ size=“small“ position=“right“] Während der neue TT mit einem 184 PS starken Diesel und einem 2.0 TFSI-Benziner mit 230 PS angeboten werden wird, leistet letzterer im Audi TT-S dann ganze 310 PS. Allerdings wird er nicht das Spitzenmodell bleiben. Für 2015 kann man mit dem Audi TT-RS rechnen. Der dürfte den TT-S noch einmal um rund 50 PS übertreffen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Volkswagen T7 in Skandinavien getestet

Lexus LF-30 Electrified Concept.

Der Lexus LF-30 fährt schon einmal in die Zukunft

Subaru Forester.

Subaru Forester: Ohne e läuft nichts mehr

zoom_photo