Ford

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV
Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Ford Ranger SUV (2014) Bilder

Copyright: Automedia

Wir sind ihm bereits im Februar begegnet, bei Testfahrten im Schweden. Damals handelte es sich aber noch um einen “Mule”, also die neue Technik im Gewand der aktuellen Ranger-Version. Nun haben die auto.de-Fotografen erstmals das Ford Ranger SUV in seiner neuen Form abgelichtet, wenn auch noch dick verpackt.

Ein Ford für Alle[foto id=“515302″ size=“small“ position=“right“]

Ein SUV auf Basis des Ranger ist nur die konsequente Folge der “One Ford” Strategie, sämtliche Baureihen weltweit anzubieten, statt Fahrzeuge für die jeweiligen Märkte zu entwickeln. Der Ford Ranger als Pickup ist eines der Modelle, die bereits seit längerem in den meisten Ländern Europas, Asiens und Amerika zu haben ist. Diesem Beispiel wird dieses, bis zu 7-sitzige Ford Ranger SUV folgen.

Neuer Look

Ford hat für die zweite Jahreshälfte 2014 ohnehin ein neues Fahrzeug angekündigt. Vermutlich wird es sich dabei um das Ford Ranger SUV handeln. Wie dieses dann letztendlich heißen wird, ist nicht bekannt. Wohl aber, dass Ford dem Ranger SUV bereits den neuen Look verpasst, wie ihn der neue Mondeo oder der Mustang ab 2015 tragen soll. Trotz Tarnung ist der schmale [foto id=“515303″ size=“small“ position=“left“]Kühlergrill mit massiven Querstreben zu erkennen. Auch die deutlich enger gezeichneten Scheinwerfer lassen sich bereits erahnen.

Neue Motoren

Eine weitere Änderung ist ebenfalls auf einem der Bilder zu erkennen. Als Personenfahrzeug erwartet der Kunden mehr Fahrkomfort als vom Pickup. Daher haben die Fordingenieure die Hinterachse mit Blattfedern durch Gasdruckdämpfer mit Einzelradaufhägnung ersetzt. Höchstwarscheinlich wird das SUV auch neue Motoren erhalten. Hierzulande sind für den Ranger Puickup bisher nämlich nur zwei recht rauhe Diesel zur Wahl – ein 2.2-Liter-Vierzylinder mit 125 PS sowie ein 3.2-Liter-Reihenfünfzylinder mit 200 PS.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo