Mercedes-Benz

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG – Die Super-Sport-Limousine

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport-Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig Mercedes C 55 AMG  - Die Super-Sport Limousine Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Nach E- und S-Klasse renoviert Mercedes im kommenden Jahr auch die C-Klasse, deren Verkaufszahlen in den vergangenen Jahren im freien Fall zu sein schienen. Unseren Fotografen sind nun erste detaillierte Aufnahmen der von AMG verschärften Variante C 55 AMG gelungen

Ähnlich wie bei der E-Klasse will Mercedes im Laufe [foto id=“469838″ size=“small“ position=“right“]des Jahres 2014 die neue C-Klasse und deren Karosserie-Formen und Motorvarianten auf den Markt bringen. Die Krone dieser Schöpfung bildet natürlich wieder das AMG-Modell aus Affalterbach. Anders als noch bei der aktuellen C-Klasse tauscht die Power-Limo jedoch ihren 6.3-Liter V8 gegen ein 5.5-Liter V8-Biturbo-Aggregat.

Generationswechsel

Unter der Haube findet damit ein Generationswechsel statt. Der Motor mit der Bezeichnung M157 ist für AMG das Aggregat der Zukunft und soll künftig alle (größeren) Modelle aus Affalterbach befeuern. Aus exakt 5.461 ccm generiert der V8-Biturbo bis zu 557 PS im GL 63 AMG. Daneben hat AMG noch drei weitere Leistungsstufen des 5.5-Liter Aggregats im Angebot: 544 PS (S 63 AMG), 537 PS (SL 63 AMG) und 525 PS (CLS 63 AMG). Anders als bei diesen Modellen soll die neue C-Klasse jedoch das Kürzel »63« ablegen und als C 55 AMG künftig wieder im Namen zeigen, was tatsächlich unter der Haube steckt.

Obwohl es sich [foto id=“469839″ size=“small“ position=“left“]bei diesem Fahrzeug nur um einen Prototyp des 2014er C 55 AMG handelt, ist deutlich erkennbar, dass die Limousine mit markanteren Stoßfänger und weiter ausgestellten Radhäusern ausgestattet wird. Die Luftlöcher in der Verpackung deuten zudem an, dass der C 55 AMG der Belüftung des Motors deutlich mehr Platz einräumt als die normale C-Klasse.

Je weiter die neuen C-Klasse ihrer offiziellen Enthüllung entgegen fährt, desto mehr wird sie von ihrer Verpackung ablegen. Wir rechnen mit einer Messe-Premiere auf dem Genfer-Autosalon 2014. Erste Bilder könnten daher bereits Anfang 2014 die Runde machen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo