Mercedes-Benz

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift
Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Mercedes M-Klasse Facelift Bilder

Copyright: Automedia

Mercedes will seine Modellpalette verjüngen. Dazu zählt auch die optische Überarbeitung bestehender Modelle. Und da sich die “Neuen” im Gesicht deutlich von den bisherigen unterscheiden, rüstet Mercedes auch seine “älteren” Modelle nach. So konnten die auto.de-Fotografen nun den Prototypen eines Mercedes ML-Prototypen ablichten, als dieser erstmalig das Werk in Stuttgart verlassen hat.

Umfangreiche Kosmetik[foto id=”507343″ size=”small” position=”right”]

Das Facelift der Mercedes M-Klasse ist für das Modelljahr 2015 geplant und wird offensichtlich umfangreich überarbeitet. Denn anders als bei vielen Modellpflegen ist der Prototyp nicht nur leicht an Front und Heck beklebt. Stattdessen wird die gesamte Karosserie getarnt, die Front erhält sogar eine fette Maske. Vermutlich erhält der Mercedes ML neuen Scheinwerfer im Stile der neuen Modelle und auch Kühlergrill und Stoßstange dürften ein neues Design erhalten.

Die Flanke wird künftig über die gesamte Fahrzeuglänge von mehreren Sicken konturiert, die Radhäuser sind künftig weniger weit ausgestellt. Die Heckleuchten [foto id=”507344″ size=”small” position=”left”]des Prototyps scheinen hingegen unverändert. Doch dabei könnte es sich ebenfalls noch um eine Maskierung der neuen Lichteinheiten handeln.

Sparsamere Motoren

Unter der Haube dürfte sich ebenfalls einiges ändern, so wird der ML40 künftig von einem 3.0-Liter V6-Biturbo befeuert werden, welcher ebenfalls als Basis für ein neues – mittlerweile bei allen größeren, neuen Baureihen obligatorisches – Hybrid-Modell dienen dürfte. Da die M-Klasse erst ende 2011 auf den Markt kam, erwarten wir die Serienreife des Facelifts erst für das zweite Halbjahr 2015, also pünktlich zum Start des Modelljahres 2016.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

zoom_photo