Mercedes-Benz

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series – C63 trägt schwarz
Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  C63 trägt schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  Mercedes trägt wieder schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  Mercedes trägt wieder schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  Mercedes trägt wieder schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  Mercedes trägt wieder schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Mercedes C63 AMG Black Series –  Mercedes trägt wieder schwarz Bilder

Copyright: auto.de

Verwundert schossen unsere Fotografen die Bilder dieser so gut wie unverhüllten Mercedes C-Klasse. Die verbreiterten Radhäuser,  vier Endrohre und gelochten Bremsscheiben verraten deutlich die AMG-Gene. Doch damit noch nicht genug. Bei dem von uns gestelltem Prototyp ist die Farbe Programm: Knapp drei Monate vor der Markteinführung des Serien C63, haben die Affalterbacher erstmals auch eine C-Klasse in den höchsten (Leistungs-)Stand der Black Series erhoben.

Wolf im Schafspelz[foto id=“352993″ size=“small“ position=“left“]

Bisher steckt der C63 AMG Black Edition noch im Gewand der ungelifteten 204er Baureihe. Die Radhäuser mussten jedoch bereits verbreitert werden, um den größeren Radstand des Kraftwerks von AMG aufnehmen zu können. Das fertige Endprodukt dürfte daher noch etliche Nachbesserungen erfahren. Zum Beispiel soll AMG dem „schwarzen“ C63 eine Hülle spendieren, die zum Großteil aus Kohlefaser besteht. Dadurch wird sich das Gewicht des Fahrzeugs um knapp 100 Kilo verringern. Aus AMG-nahen Kreisen war zudem zu vernehmen, dass kurz nach der Limousine auch ein Black-Coupé folgen soll.

Schwarze Künste

Den gleichen Quellen nach,[foto id=“352994″ size=“small“ position=“right“] wird der C63 Black vom 6.3-Liter V8-Aggregat angetrieben , dass bereits den Standard-C63 befeuert. Jedoch soll AMG noch einmal deutlich an der Leistungsschraube gedreht haben und aus dem bisher 336 kW/457 PS starken Aggregat brachiale 380 kW/517 PS gekitzelt haben, welche von einem AMG 7-Gang Automatikschaltgetriebe via Hinterachse auf die Straße übertragen werden. Um all die Kraft bändigen zu können, spendiert AMG dem C63 Black spezielle Carbon-Keramik-Bremsen und wesentlich breitere Reifen.  Preislich dürfte der C63 Black, ebenso wie sein direkter Konkurrent BMW M3 GTS, jenseits der 100.000 Euro liegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo