Renault Mégane RS (2018)

Erwischt: Renault Mégane RS auf dem Nürburgring
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Nachdem der Renault Alpine A110 bereits seine Wiederauferstehung feierte, präsentiert Renault bald den verjüngten Mégane RS für das 2018er Modelljahr. Der Kompaktwagen mit Fließheck wird erst in ein paar Monaten offiziell vorgestellt, unser Spähfotograph erwischte den sportlichen Renault nun auf dem Nürburgring – genauergesagt sogar zwei Prototypen des neuen Mégane RS.

Ein Mittelmotorsportler?

Neben der offensichtlichen Unterschiede in der Camouflage-Beklebung, sehen wir bei den beiden Prototypen auch ein unterschiedliches Reifendesign. Die Fotos geben uns zumindest einen Hinweis auf die benutzten Reifen und das von Brembo entwickelte Bremssystem. Was den Motor angeht wird Renault vermutlich vom alten 2,0-Liter Turbomodell auf eine leistungsstärkere Variante des 1,8-Litermotors umsteigen, der sein Debüt als Mittelmotor im Apline-Sportwagen feierte.

auto.de

Copyright: Automedia

Bestzeiten-Jagd auf dem Nürburgring

Auch wenn wir in dieser Sache noch gespannt auf eine Bestätigung von Renault warten, machte der Autobauer klar, dass der Mégane RS mit zwei Getriebevarianten angeboten werden wird. Zunächst ist sicher: die manuelle Sechsgangschaltung ist (noch) nicht gestorben. Auf der anderen Seite bekommen Kunden mit einer Affinität für Rundenzeiten auch ein schnell schaltendes Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Eine verbesserte Aerodynamik in Kombination mit einer Vierradlenkung sollten helfen, den Renault auf dem Nürburgring wieder in Richtung Frontantriebler-Bestzeiten zu katapultieren.

Wir erwarten das Debüt des Mégane RS auf der IAA in Frankfurt noch dieses Jahr. Das heißt, die ersten Auslieferungen gibt’s wahrscheinlich ebenfalls noch in 2017.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo