Eura Mobil

Eura Mobil setzt auf Kompakt-Mobile

auto.de Bilder

Copyright: Eura Mobil

auto.de Bilder

Copyright: Eura Mobil

auto.de Bilder

Copyright: Eura Mobil

Eura Mobil setzt gemeinsam mit seinen Schwestermarken Forster und Karmann Mobil vermehrt auf kompakte Reisemobile mit zwei Einzelbetten im Heck. „Rund 60 Prozent aller 2014 verkauften Reisemobile waren Einzelbettwagen, der Großteil unter sieben Metern und 3,5 Tonnen“, erklärt Geschäftsführer Holger Siebert bei der Vorstellung der Neuheiten fürs Modelljahr 2016. Aus diesem Grund verstärkt der Reisemobilhersteller aus Sprendlingen seine Aktivitäten in diesem Bereich quer über alle Marken und Aufbauvarianten.Hierfür ein Beispiel ist der neue Integra Line 635 EB, der knapp unter sieben Meter misst und ausschließlich mit dem Mondial-Ausstattungspaket verkauft wird. Dazu gehört unter anderem ein großer, 140 Liter fassender Kühlschrank, eine Markise, eine Rückfahrkamera, die mit einem Monoceiver im Cockpit gekoppelt ist sowie eine Klimaautomatik. Der Einstiegspreis für dieses Fahrzeug liegt knapp unter 70.000 Euro.Etwas günstiger geht es mit dem vergleichbar ausgestatteten Teilintegrierten Profila One Mondial mit einem Startpreis von rund 55.000 Euro. Beide Fahrzeuge sind nach dem neuen Eura-Innenraumkonzept in zwei Möbelvarianten erhältlich. Wer es sehr klassisch mag, wählt die dunklen Möbel der Empire-Linie, freundlicher wirkt hingegen die Chalet-Linie mit hellen Fronten in Wildeiche. Diese Möbellinie hat Eura aus dem Chalet-Sondermodell nun in die Serie übernommen.Die vor zwei Jahren eingeführte Zweitmarke Forster erfreut sich laut Siebert großer Nachfrage. Viele dieser Fahrzeuge werden von Vermietern gekauft. Die Marke startet mit Einstiegspreisen unter 60.000 Euro und drei Grundrissvarianten, darunter auch der Einzelbettengrundriss.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo