Rad-Sitzposition

Fahrradfahren: Rückenschmerzen durch falsche Sitzhaltung
auto.de Bilder

Copyright: ADAC

Radfahren ist zur Vorbeugung und Behandlung von Rückenschmerzen äußerst empfehlenswert. Doch eine falsche Sitzhaltung kann Fehlhaltungen begünstigen und für weitere Beschwerden sorgen. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) in Selsingen weist jetzt darauf hin, dass flexible Möglichkeiten der Fahrradeinstellung und Sitzhaltung die Grundvoraussetzung für eine ergonomische Körperhaltung sind. Eine hochwertige Vollfederung – vorne und hinten – sorge außerdem dafür, dass Stöße, beispielsweise beim Fahren auf unebenen Wegen, nicht direkt von den Bandscheiben abgefangen werden müssen.

Nicht zu sehr beugen

„Die Sitzhaltung wird durch ein Zusammenspiel aus Fahrradtyp, Lenker- und Satteleinstellung bestimmt. Die gesundheitsorientierte Sitzhaltung entspricht der natürlichen Doppel-S-Form der Wirbelsäule“, so AGR. Eine leicht nach vorn gebeugte Sitzhaltung sei dafür ideal. Denn zu stark nach vorn gebeugtes Sitzen hat den Nachteil, dass wir den Kopf in den Nacken nehmen und unsere Halswirbelsäule belasten.

Wirbelsäule muss gerade bleiben

„Wenn sie überlastet wird, kann das zu Schmerzen und Problemen führen“, warnt der Verein. Wichtig: Die Wirbelsäule muss immer gerade bleiben. Die Position des Beckens auf dem Fahrradsattel beeinflusst die ganze Haltung auf dem Fahrrad. Das Becken ist richtig positioniert, wenn der Rücken gerade bleibt. Das Becken kippt dann beim Treten nicht zur Seite weg und rutscht auch nicht nach vorne oder hinten. Als Grundeinstellung empfehlen Experten eine waagerechte Sattelposition.

Die Sattelhöhe

Die Höheneinstellung des Sattels entscheidet darüber, wie die Knie beansprucht werden. Für eine ideale Sattelhöhe gilt, dass das Bein während des Fahrens nie ganz durchgestreckt werden soll. Auf dem Pedal liegt am besten immer der Fußballen, nicht die Ferse. Im Idealfall verfügt auch der Lenker über einen ergonomischen Griff oder die Möglichkeit, die Griffposition zu variieren. Um das Handgelenk nicht zu überstrecken, ist ein leicht gebogener Lenker sinnvoll. Der Karpaltunnel, durch den die Hauptnerven im Handgelenk verlaufen, wird so weniger eingeengt. Wird dies nicht beherzigt, kann sich dies häufig mit einem Kribbeln in den Händen äußern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

zoom_photo