Fahrradträger im Test – Preiswert ist nicht gut genug
Fahrradträger im Test - Preiswert ist nicht gut genug Bilder

Copyright: auto.de

Fünf montierbare Fahrradträger sind jetzt von der Fachzeitschrift „Auto Bild“ getestet worden. Beurteilt wurden der Montagezustand sowie die Bedienung und Handhabung der Heckträger.

Die Bestnote „sehr gut“ erhielt der X21 Nano von Uebler. Mit einem Preis von 515 Euro ist er allerdings auch das teuerste Modell. Westfalias BC 60 (429 Euro), Ateras Strada EVO 2 (495 Euro) und Thules Euroclassic G6 LED (504 Euro) bekamen allesamt die Note „gut” und bilden das Mittelfeld. Mit 145 Euro war der Evolution Unitec das mit Abstand günstigste Modell im Test.

Seine aufwendige Montage und der hohe Platzbedarf brachten ihm jedoch nur ein „befriedigend“ und damit den letzten Platz ein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo