Mietwagen-Preise

Ferien-Mietwagen: Starker Preisanstieg in Spanien
auto.de Bilder

Copyright: Hertz

Die politischen Spannungen der vergangenen Monate machen sich auch auf dem Mietwagen-Markt bemerkbar. Weil viele Touristen statt der Türkei lieber Spanien ansteuern, klettern dort die Preise kräftig. Das hat das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de herausgefunden.

Am deutlichsten gingen die Preise auf dem spanischen Festland während der Pfingstferien in die Höhe. Je nach Fahrzeugklasse sind hier die Preise um 60 bis 100 Prozent gestiegen. Auf den Kanaren sind die Kosten für einen Mietwagen laut des Portals um ein Drittel gestiegen, während Mallorca einen moderater Preisanstieg zwischen vier und zwölf Prozent je nach Fahrzeugklasse verzeichnet.

Auch in Portugal ging es aufwärts, zu Pfingsten um 16 bis 30 und in den Sommerferien um sieben bis 14 Prozent. In Italien gibt Sizilien mit plus 50 Prozent zu Pfingsten den ärgsten Preistreiber, auf Sardinen sind es 30 Prozent mehr als bisher. Fast preisstabil sind die USA mit zwei bis acht Prozent Zuschlag in der Ferienzeit, in Deutschland hat das Vergleichsportal keine Erhöhungen ausgemacht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo