Fiat

Fiat 500 für den Herrn

Fiat 500 für den Herrn Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500 für den Herrn Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500 für den Herrn Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500 für den Herrn Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500 für den Herrn Bilder

Copyright: auto.de

Fiat hat zusammen mit „Gentlemen’s Quarterly“ einen Fiat 500 GQ entwickelt. Der als Limousine und Cabriolet angebotene Fiat 500 GQ ist auf den ersten Blick an der exklusiven Bicolore-Lackierung zu erkennen: Vesuvio Schwarz Metallic im oberen Bereich der Karosserie, Colosseo Grau Metallic unten, beides getrennt von einer ringsum laufenden grauen Kontrastlinie. 16 Zoll-Leichtmetallräder mit Radnabenabdeckung mit orangem 500-Logo sowie ebenfalls orange lackierte Bremssättel (nur Fiat 500 GQ 1.4 16V) prägen das Erscheinungsbild – zusammen mit einem speziellen Bodykit.Zierelemente in satiniertem Chrom und das markante Emblem GQ auf der B-Säule setzen zusätzliche optische Akzente. Die Limousine bekommt hinten getönte Scheiben.

Im Innenraum erwarten die Insassen schwarze Ledersitze[foto id=“478095″ size=“small“ position=“right“] mit orangefarbenen Ziernähten und 500-Logo. Die orangene 500 findet sich auch auf der Armaturentafel. Lederschaltknauf und Pedale in Aluminium-Optik unterstreichen den sportlichen Charakter des Fiat 500 GQ.

Das exklusive Sondermodell ist als Limousine Fiat 500 GQ und als Cabriolet Fiat 500C GQ mit den Benzinmotoren 1.2 8V (51 kW / 69 PS), 0.9 TwinAir (63 kW / 85 PS) und 1.4 16V (73 kW / 100 PS) sowie als Dieselvariante 1.3 16V Multijet (70 kW / 95 PS) erhältlich. Der Einstiegspreis beträgt 15 800 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo