Fisichella spricht vom Sieg: Punkte im Visier

Fisichella spricht vom Sieg: Punkte im Visier Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Unzählige Male betonte man bei Force India vor dem Italien GP, dass man seine Chancen, wenn sie sich bieten, auch nützen müsse. Am Samstag hat es endlich geklappt: Giancarlo Fisichella schaffte im Regenchaos den Sprung in die zweite Qualifying-Session. Dort war allerdings Schluss für den Italiener.

"Natürlich bin ich sehr glücklich, dem Team zum ersten Mal ins Q2 verholfen zu haben", freute sich Fisichella über das Erfolgserlebnis bei seinem Heimspiel. "Mit unserer schnellsten Runde waren wir auch gar nicht so weit vom Q3 entfernt", betonte er. "Leider wurde der Regen dann schlimmer und es war unmöglich, sich weiter zu verbessern."

Angesichts des angekündigten Regens hofft er auf ein spannendes Rennen, in dem es erneut gilt, alle Gelegenheiten auszunutzen. "Ich habe meinen ersten Sieg mit diesem Team bei ähnlichen Bedingungen in Brasilien geholt, auch wenn das hier schwierig wird, können wir zumindest Punkte ins Visier nehmen."

Davon ist Adrian Sutil im Moment noch weit entfernt. "Es ist etwas enttäuscht, da ich eine gute Balance hatte", klagte Sutil über sein frühes Aus in Q1. Der erste Reifensatz habe sehr gut funktioniert. "Damit waren wir sehr konkurrenzfähig, aber dann wechselte ich die Reifen und plötzlich verloren wir den gesamten Grip." Dadurch fuhr er bei besseren Bedingungen sechs Zehntel pro Runde langsamer. "Wir müssen herausfinden, was da schief gelaufen ist." Dennoch sieht er gute Chancen, das im Rennen wettzumachen.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo