Fliegende Autos gibt es nur im Film
Fliegende Autos gibt es nur im Film Bilder

Copyright: Daimler und Benz Stiftung

Autos können fliegen, Autos fahren unter Wasser und Autos werden zu Robotern: Was in Science-Fiction-Filmen längst über die Bildschirme flimmert, ist in der Realität derzeit noch undenkbar. Doch wie werden die Autos der Zukunft bei uns aussehen und was können sie? Und was erwarten die Menschen von der Mobilität? „Über 80 Prozent finden, dass das Auto zum Beispiel automatisch Gefahren erkennen soll und aktiv eingreifen soll, zum Beispiel durch automatisches Abbremsen“, berichtet der Automobil-Experte Thomas Weiss von AutoScout24.

Was die intelligenten Systeme im Auto angeht, ist es offenbar ein Trugschluss, dass dies vor allen Dingen die Jüngeren sind, die einen schnellen Internetzugang im Auto haben möchten. „Denn tatsächlich ist die Funktion für diejenigen am wichtigsten, die schon zwischen 40 und 50 Jahre alt sind“, sagt Weiss.Und laut der Studie zur Zukunft des Autos seien nur sehr wenige Europäer bereit, sich häufiger ein Auto zu leisten: „Aber modulare Systeme könnten hier eine Lösung sein.“ Das könnte bedeuten, dass nur einzelne elektronische Bauteile im Auto ausgetauscht und so auf den neuesten Stand gebracht werden können. Doch das hält der Experte noch für „echte Zukunftsmusik“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo