Flugverkehr in Deutschland – Eine halbe Million weniger hebt ab
Flugverkehr in Deutschland - Eine halbe Million weniger hebt ab Bilder

Copyright: Lufthansa

In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind eine halbe Million weniger Fluggäste aus Deutschland abgeflogen als im vergangenen Jahr. Damit ist der deutsche Flugverkehr nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im ersten Quartal um 2,5 Prozent auf rund 20,4 Millionen abfliegende Reisende zurückgegangen.

Hauptgrund ist die gesunkene Anzahl der innerdeutschen Flüge. Rund zehn Prozent weniger Passagiere als von Januar bis März 2012 reisten in diesem Jahr im ersten Quartal mit dem Flugzeug innerhalb der Bundesrepublik. So einen Rückgang hat es in diesem Zeitraum zuletzt vor elf Jahren gegeben.

Die vielen Streiks an deutschen Flughäfen, bei denen vor allem innerdeutsche und europäische Flüge gestrichen wurden, haben sich laut Destatis ausgewirkt. Fast sämtliche Flughäfen mussten zwischen Januar und März herbe Rückgänge hinnehmen: Köln-Bonn zum Beispiel um 20,5 Prozent, Hannover um 17,9 Prozent, München um 8,7 Prozent und der größte deutsche Flughafen in Frankfurt immerhin noch um 7,2 Prozent. Auch der Europaverkehr ging leicht zurück (minus 0,2 Prozent). Mehr Reisende als im Vorjahr waren nur auf Interkontinentalrouten unterwegs (plus 2,1 Prozent).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo