Ford Focus RS

Focus RS mit 600 PS für die WRX
auto.de Bilder

Copyright: Ford

In gut zwei Sekunden von 0 auf Tempo 100: Diesen famosen Beschleunigungswert verspricht Ford für die bisher heißeste Tuning-Version des neuen Focus RS: Die Allradler mit EcoBoost-Turbo-Power bringen es auf eine Leistung von rund 441 kW/600 PS.

Premiere feiern die Über-RS schon am 14./15. April 2016 beim Saisonauftakt der FIA RallyCross-Weltmeisterschaft (WRX) im portugiesischen Montalegre.

Zwei werksunterstützte Renner wird Ford in dieser Rennkategorie einsetzen, zusammen mit der Hoonigan Racing Division des Driftkünstlers Ken Block. Neben dem 48-Jährigen US-Amerikaner tritt auch der Norweger Andreas Bakkerud (24) in der WRX an. Die Serie umfasst zwölf Läufe in elf Ländern auf drei Kontinenten. In Deutschland gastiert die WRX am 5./6. Mai im Rahmen des DTM-Auftakts in Hockenheim sowie am 13./14. Oktober auf dem Estering bei Buxtehude.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo