FORD FOCUS RS

auto.de

Ford Focus RS in Norwegen als Taxi unterwegs

In Norwegen gilt auf Landstraßen ein Tempolimit von 80 km/h und selbst auf Schnellstraßen und Autobahnen ist bei 100 km/h Schluss. Dennoch darf sich das Land rühmen, eines der schnellsten, wenn nicht sogar das schnellste Taxi zu haben. Evald Jasta

auto.de

Ford: Sportwagen machen glücklich

Autofahren macht Spaß. Oder auch nicht. Je nach dem, ob gefahren werden muss, oder die freiwillige Wochenendausfahrt auf dem Plan steht. Dass die Fahrt in einem alten, klapprigen Fahrzeug weniger Freude bereitet, als in einem modernen PS-Monster wü

auto.de

Ford schärft den Focus RS mit Vorderachs-Sperrdifferential nach

"Hot Hatches" nennen die Engländer sie, die Kompakten mit besonders starkem Motor für besonders ausgeprägten Fahrspaß. Unter denen nimmt der Ford Focus RS dank seines Allradantriebs mit ausgewiesenem Drift-Modus eine Sonderstellung ein. Spaßm

auto.de

Ford Focus RS: Neues “Blue & Black”-Ausstattungspaket

Der Ford Focus RS ist ab sofort mit dem neuen Ausstattungspaket "Blue & Black" bestellbar. Wichtigste Änderung gegenüber dem "RS" ist ein mechanisches Vorderachs-Sperrdifferenzial, das die Traktion verbessert und somit ein noch dynamischeres Fa

Ford Mustang GT

Schnell und sicher mit Ford Mustang GT und Focus RS

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres veranstaltet Ford zum zweiten Mal unter dem Motto „Sicher schnell fahren“ für Kunden und Interessierte die „Ford Performance Days“. Die bis zu 60 Teilnehmer pro Termin können dabei den Ford Must

auto.de

Sport mit Ford: der kompromisslose Focus RS

Die Wiege des sportlichsten Ford Focus liegt zwar in England, doch mit "British Understatement" hat er nichts am Hut. Denn statt vornehmer Zurückhaltung legt der RS einen extrovertierten, fast schon halbstarken Auftritt hin. Seine 350 PS Leistung br

Ford Focus RS500

Erwischt:Ford Focus RS500

Der Ford Focus RS könnte bald einen stärkeren Bruder bekommen, vielleicht einen Ford Focus RS500? Bereits 2010 wurde auf der AMI in Leipzig eine limitierte RS-Version vorgestellt, welche damals mit stolzen 45 PS an zusätzlicher Leistung das Kompak

auto.de

Tyronne Johnson „Engineer oft he Year“

Tyronne Johnson, in Deutschland geborener Ford-Ingenieur, wurde von der britischen Automobil-Fachzeitschrift „Autocar“ für seine Verdienste bei der Entwicklung des neuen Ford Focus RS zum "Ingenieur des Jahres" ("Engineer of the Year") gekürt.

auto.de

Ford Focus RS ist „Car of the Year“ in Großbritannien

Eine international besetzte Experten-Jury aus 23 unabhängigen Fachjournalisten, die vom britischen Magazin „Vehicle Dynamics International“ (VDI) berufen wird, hat heute den neuen Ford Focus RS als „Car of the Year 2016“ ausgezeichnet.

auto.de

Test Ford Focus RS: Wie viel Mustang darf’s denn sein?

Groß war die Freude in der Fangemeinde, als Ford bestätigte, den nächsten Focus RS mit Allradantrieb auszustatten. Fahrverhalten und Beherrschbarkeit kommt das sehr zugute, denn immerhin zerren inzwischen rechnerisch mehr als 87 PS an jedem Rad. D

TIPPS VOM AUTOMARKT