Ford Ecosport

Ford EcoSport wird bereits aufgefrischt
auto.de Bilder

Copyright: Ford

auto.de Bilder

Copyright: Ford

Am auffälligsten ist das Fehlen des Reserverads an der Heckklappe: Ford hat jetzt sein Einsteiger-SUV EcoSport überarbeitet und bietet den hochbeinigen Brasilianer jetzt auf Wunsch auch hinten ohne an. Außerdem gab es Feinschliff am Interieur, wurden neue Ausstattungspakete geschnürt, ein Motor und das Fahrwerk überarbeitet. Die Änderungen fließen ab Juni in die Serienproduktion ein.Ein Manko der ersten Generation wurde beim EcoSport behoben: Bisher war nicht einmal für die Versionen mit Lederausstattung eine Sitzheizung zu haben. Jetzt gibt es sie für die Vordersitze in Kombination mit beheizbarer Frontscheibe und beheizbaren Außenspiegeln. ESP und Servolenkung wurden an die Bedürfnisse europäischer Kunden angepasst. Dank einer geänderten Fahrwerks-Auslegung und einer um zehn Millimeter geringeren Fahrzeughöhe verspricht Ford mehr Fahrdynamik. Die einzige Änderung bei den Motoren: Der EcoSport TDCi leistet künftig 70 kW/95 PS statt 66 kW/90 PS.Ab Jahresende bestellbar ist der EcoSport S, der derzeit auf dem Automobil-Salon von Genf gezeigt wird. Er rollt mit speziellen Lackierungen, 17 Zoll-Alurädern, einem Diffusor-Element am Heck und getönten Scheiben hinten an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo