Ford

Ford eröffnet Entwicklungszentrum im „Silicon Valley“

Ford eröffnet Entwicklungszentrum im Bilder

Copyright: auto.de

Ford hat ein neues Technologie-Zentrum im „Silicon Valley“ in Palo Alto, Kalifornien eröffnet. Als Schwerpunkte der Entwicklungsarbeit gelten Assistenzsysteme, die sich durch verbesserte Datenauswertung dem Fahrer individuell anpassen und die Verbesserung der Interaktionen zwischen Fahrer und Auto.

Der Autobauer hat seine jüngste Forschungseinrichtung in direkter Nachbarschaft zu Standford Universität errichtet, die als eine der weltweit führenden technischen Lehr- und Forschungseinrichtung gilt. Mit dem neuen Entwicklungszentrum baut Ford sein weltweites Forschungsnetzwerk weiter aus. Außerdem befinden sich Entwicklungszentren in Dearborn/USA, Nanjing/China und in Aachen; in Tel Aviv/Israel beschäftigt Ford Technologie-Scouts.

Fords Aufsichtsrats-Vorsitzender Bill Ford betont den Anspruch des Konzerns als Innovations-Motor: „Wir führen seit über einem Jahrhundert ständig Neuerungen ein, haben jedoch kein Kreativitäts-Monopol. Daher siedeln wir das neue Zentrum in einer Region an, die seit Jahrzehnten für eine Fortentwicklung benutzerfreundlicher Technologien steht.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo