Sondermodell

Ford feiert 30 Jahre Wohnmobil mit Nugget Editionsmodell

Jubilar: Der Ford Nugget wird 30 Jahre alt. Der 1986 als Konkurrent des VW California vorgestellte Campingbus kommt jetzt als Editionsmodell mit Zusatzausstattung auf den Markt. Bilder

Copyright: Ford

Pflaumen-Duo: Der Nugget mit Hubdach passt noch in die Autowaschanlage, das Hochdach sorgt dafür grundsätzlich für Stehhöhe. Bilder

Copyright: Ford

Ideal für Duette: Mit zwei Campern ist der Nugget ideal besetzt, dann findet auch das Gepäck und das eine oder andere Kistchen Wein noch Platz. Bilder

Copyright: Ford

Viel frische Luft: Dachluke und zwei Ausstellfenster garantieren ausreichende Sauerstoffzufuhr für die Obenliegenden. Bilder

Copyright: Ford

Bis zu vier Übernachtungsplätze: Zwei können nach dem Umbau im unteren Bett kuscheln, zwei weitere Camper finden im Oberstübchen eine Ruhestätte. Bilder

Copyright: Ford

Kocher, Kühlbox, fließend Wasser: Die Küche des Nugget ist zwar klein, aber komplett ausgestattet. Bilder

Copyright: Ford

Es gibt wohl nicht viele Orte auf der Welt, wo der Ford Nugget noch nicht war. Schließlich wurde der Wohnmobil-Klassiker schon vor 30 Jahren vorgestellt und bis heute in mehr als 13.000 Exemplaren produziert. Das Jubiläum nimmt Ford zum Anlass für eine limitierte Editions-Serie des Freizeit-Klassikers. Sie ist ebenso auf dem Düsseldorfer Caravan Salon ( 26. August bis 4. September) zu sehen wie seriennahe Euroline- und Business-Modelle auf Basis des Ford Tourneo Custom und ein vielseitig nutzbarer Ford Ranger mit Absetzkabine. Als weitere Neuheit zeigt Ford in Düsseldorf die neuen EcoBlue-Dieselmotoren für alle Freizeit- und Reisemobile auf Basis des Ford Transit und Ford Custom. Äußere Kennzeichen der Nugget-Editionsmodelle sind eine Metallic-Lackierung in Magnetic-Grau mit der Darstellung des Kölner Stadtpanoramas und eine Westfalia-Sonnenmarkise sowie im Innenraum ein Jehnert-Soundsystem und ein aufwändiges Lichtsystem. Wie das mit dem Wohnmobil-Spezialisten Westfalia entwickelte Serienmodell ist die Nugget Jubiläums-Edition sowohl mit Aufstelldach als auch mit Hochdach lieferbar. Die Aufstelldach-Version ist mit geschlossenem Dach nur 2,06 Meter hoch und damit niedriger als einige Wettbewerbsfahrzeuge. Damit ist die schnelle Außenwäsche in den meisten Waschstraßen möglich, außerdem passt dieser Nugget auch in viele Privatgaragen. Die Hochdach-Variante bietet im Gegenzug ein erweitertes Angebot integrierter Schranksysteme und ein noch großzügigeres Raumgefühl. Für jeden Dachaufbau ist die Editions-Serie auf 30 Exemplare limitiert, die bereits auf der Messe bestellbar sind. Mit Aufstelldach beginnen die Preise bei 52.497 Euro, für die futuristisch gestaltete Version mit Hochdach sind mindestens 52.955 Euro erforderlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt damit exakt auf dem Niveau der Serienmodelle in Basisausstattung Trend mit dem 105 PS starken Zweiliter-Turbodiesel der neuen EcoBlue-Motorengeneration. Diese neuen Motorenfamilie wurde im Frühjahr 2016 auf der Nutzfahrzeugmesse in Birmingham vorgestellt. Der komplett neu entwickelte 2,0-Liter-Vierzylinder verfügt über eine Abgasnachbehandlung mit AdBlue-Einspritzung. Gegenüber den bisher eingesetzten 2,2-Liter-Dieselmotoren stieg das Drehmoment im praxisrelevanten unteren Drehzahlbereich um 20 Prozent bei ebenfalls verbesserter Laufkultur. Im Leerlauf sollen diese nach Euro 6 sauberen Motoren im Vergleich zum Vorgänger um vier Dezibel leiser sein, was einer subjektiven Halbierung des Motorgeräusches entspricht. Angeboten werden diese Diesel in drei Leistungsstufen mit 105, 130 und 170 PS. Während der Ford Nugget in allen drei Leistungsvarianten verfügbar ist, ist die Auswahl bei den neuen Freizeit-Modellen Euroline und Business Editon auf Basis des Transit Custom eingeschränkt. Der Euroline mit einer nun als Schlafbett nutzbarern Dreiersitzbank und einem hoch flexiblen Multifunktionsboden von Sortimo ist von Anfang 2017 an mit 130 und 170 PS lieferbar, die Business Edition als hochwertiges und flexibles Business-Fahrzeug wird ausschließlich in der Top-Motorisierung mit 170 PS angeboten. Eine weitere Ford-Neuheit ist der Ford Ranger Wildtrak mit Extrakabine und variabler Absatzkabine Trail 260 S des Aufbauspezialisten Tischer Freizeitmobile. Ford sieht diesen Pick-up als kompaktes Reisemobil mit Bordküche und vier Sitzplätzen sowie als agiles Basisfahrzeug zugleich. Denn die Kabine lässt sich schnell absetzen, so dass die Ladefläche des Pick-up für Transportaufgaben genutzt werden kann. Der Ranger Wildtrak wird mit einem 2,2-Liter-Diesel - 130 oder 160 PS - oder mit einen 3,2 Liter großen Fünfzylinder-Diesel mit 200 PS angeboten.

Zurück zur Übersicht

Erstausgabe: 1986 sah der Nugget noch ziemlich brav und bieder aus.

Copyright: Ford

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo