Ford

Ford mit innovativem Infotainmentsystem auf der Barcelona-Messe

Ford mit innovativem Infotainmentsystem auf der Barcelona-Messe Bilder

Copyright: auto.de

Die deutsche Ford-Tochter kündigte auf dem Mobile World Congress in Barcelona den Markstart des neuen B-Max mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC für den Herbst an. Außerdem soll noch 2012 die SYNC-Technik im Ford Focus zu haben sein. Sie bietet als wichtigste Funktionen eine innovative Sprachsteuerung und einen Notruf-Assistenten. Dieser sendet nach einem Unfall automatisch einen Hilferuf an die örtlichen Rettungskräfte ab und dies in der Landessprache und mit einer Information über den Standort des Fahrzeugs.

Bill Ford, der Urenkel des Firmengründers und der erste Repräsentant eines global tätigen Autoherstellers, hielt zu dieser Leitmesse der Telekommunikationsbranche eine Grundsatzrede. Damit wird von Ford auch der Stellenwert von Kommunikationssystemen in der Autobranche bestätigt und betont. Aufgrund der wachsenden Menge von Fahrzeugen sollte ein Mobilitäts-Netzwerk geschaffen werden, das auch die Fahrzeuge miteinander verbindet. Ford fordert eine enge Kooperation zwischen Autoindustrie und Telekommunikations-Branche zur Verhinderung eines globalen Verkehrsinfarkts.

Antworten auf die Mobilitätsforderungen der Zukunft ließen sich allerdings nur dann finden, wenn die Kunden bereit seien, die Innovationen zu akzeptieren. Jedes Auto sollte künftig wie ein rollendes Smartphone oder wie ein mobiler Laptop betrachtet werden, sagte Ford. Die Premiere des neuen Ford B-Max auf der Kommunikations-Messe in Barcelona ist natürlich kein Zufall.

Wenige Tage vor Eröffnung des Autosalons in Genf ist dem Ford-Familienauto in der angesagten spanischen Metropole ein hohes Maß an Aufmerksamkeit sicher. Der B-Max bietet ein neuartiges Türkonzept mit integrierten B-Säulen, das besonders bequemes Ein- und Aussteigen oder Beladen des Innenraums ermöglicht. Zum Themenkreis des Mobile World Congress passt der B-Max vor allem mit seiner SYNC-Ausrüstung. Das in den Vereinigten Staaten bereits eingesetzte System bindet Mobiltelefone und andere kompatible Geräte mit Bluetooth in die Fahrzeugtechnik ein. Das sprachgesteuerte System wird künftig auch für den Ford Focus zur Verfügung stehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo