Ford

Ford Mondeo mit adaptiven LED-Frontscheinwerfern
Ford Mondeo mit adaptiven LED-Frontscheinwerfern Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

Der neue Ford Mondeo, der ab sofort zum Einstiegspreis von 27 150 Euro bestellbar ist, verfügt auf Wunsch als erstes Modell der Marke über Front-Scheinwerfer mit LED-Technologie. Kern der „Ford Dynamic LED“-Scheinwerfer sind besonders lichtstarke Leuchtdioden, die sich der Umgebung und Fahrsituation automatisch anpassen und so für eine optimale Ausleuchtung der Straße sorgen.

Umschalten von Abblend- auf Fernlicht nicht mehr nötig

Das adaptive System passt sich dem Straßenverlauf an. Bei Lenkeinschlag oder Betätigung des Blinkers folgen die Lichtkegel der Scheinwerfer automatisch der Richtung. Die Scheinwerfer verändern außerdem ihre Lichtverteilung und die Leuchtweite automatisch in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit. Bei höherer Geschwindigkeit, wie zum Beispiel auf der Autobahn, leuchten die Scheinwerfer für eine optimale Fernsicht weit nach vorne, während sie bei geringerem Tempo, zum Beispiel in einer Spielstraße, die Straßenränder mit ausleuchten und damit für ein eher breites Sichtfeld sorgen. Ein manuelles Umschalten von Abblend- auf Fernlicht ist nicht mehr nötig. Die LED-Technologie erlaubt zudem neue Gestaltungsspielräume. Aufgrund ihres kleinen Durchmessers können die einzelnen Elemente nahezu beliebig in Mustern angeordnet werden. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel auch spezielle Lichteffekte arrangieren – etwa orange Blinklichter, die in einer bestimmten Sequenz aufleuchten und die Abbiegerichtung verdeutlichen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

Büssing-Bus von 1955, der bis in die späten 1970er-Jahre bei Volkswagen als Werksbus im Einsatz war.

Historischer Büssing-Bus zurück in der Autostadt

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

zoom_photo