Ford

Ford plant günstigen Kleinwagen
Ford plant günstigen Kleinwagen Bilder

Copyright: auto.de

Mit einem supergünstigen Kleinwagen will der Automobilhersteller Ford den indischen sowie andere Wachstumsmärkte erobern. Der Flitzer soll auf dem Subkontinent im neuen Werk in Sanand, nahe der Tata Nano-Produktionsstätte, gefertigt werden und im Jahr 2014 in den Verkauf gehen, wie „The Economic Times“ mitteilt.

Der noch namenlose Konkurrent von Hyundai i10 und dem Maruti A-Star mit dem Codename „B562“ soll für umgerechnet 4 500 bis 6 000 Euro angeboten werden. Als Antrieb ist ein 1,0-Liter-Ecoboost-Benzinmotor geplant. An der völlig neue Plattform wird bereits im Ford-Entwicklungszentrum in Brasilien gearbeitet.

Der Kleinwagen, der unter dem hierzulande nicht erhältlichen Figo angesiedelt ist, gehört zu den acht neuen Modellen, die Ford bis 2015 auf den indischen Markt bringen will. Den Anfang soll der neue „globale“, in Köln entwickelte Fiesta mit Stufenheck machen, der noch in diesem Jahr auf den Markt rollen soll.

Autos für Schwellenländer wie Indien spielen bei den Wachstumsplänen der Marke eine zentrale Rolle. Laut eines Berichts des „Handelsblatts“ will Ford bis 2015 seinen weltweiten Absatz um 50 Prozent auf rund acht Millionen Fahrzeuge steigern. Bis 2020 soll der Anteil von Klein- und Kleinstwagen am gesamten Verkaufsvolumen demnach rund 55 Prozent betragen. Der asiatisch-pazifische Raum und Afrika sollen dann fast ein Drittel des Konzernumsatzes ausmachen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo