Ford

Ford-Rückrufe wegen Sitzen und Rost

Ford-Rückrufe wegen Sitzen und Rost Bilder

Copyright: Ford

Zwei Rückrufe für insgesamt über 434 000 Fahrzeuge führt Ford jetzt in Nordamerika durch. Betroffen sind zum einen rund 385 000 Geländewagen Escape der Baujahre 2001 bis 2004. Hier kann Rost an der Längslenker-Aufhängung am Fahrwerk dazu führen, das die Lenkung nicht korrekt funktioniert. In Deutschland wurde das Modell bis 2007 unter der Bezeichnung Maverick verkauft.

Ob der US-Rückruf auf diese Fahrzeuge ausgeweitet werden muss, ist bisher unklar. Die Untersuchung laufe noch, teilt Ford-Manager Volker Eis dem mid mit. Ebenfalls in die Werkstatt müssen die Ford-Modelle Fusion, Escape und C-Max sowie der Lincoln MKZ aus den Jahren 2013 und 2014. Bei knapp 49 000 Autos in den USA sind die Sitzrahmen nicht korrekt verschweißt worden. Hierbei handele es sich um eine Verletzung einer Norm, die nicht zu einer Einschränkung führen muss. Fahrzeuge in Europa sind laut Ford nicht betroffen, da es sich bei den Autos um eine lokale Produktion für die USA handelt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo