Ford

Ford steigert Absatz in der Türkei und Russland
Ford steigert Absatz in der Türkei und Russland Bilder

Copyright: auto.de

Während Ford in seinen beiden größten europäischen Märkten Großbritannien und Deutschland im Oktober deutlich weniger Autos abgesetzt hat als vor einem Jahr, zog der Absatz in Osteuropa an.

In der Türkei verkaufte Ford im vergangenen Monat 12 300 Fahrzeuge. Das ist eine Steigerung von 44 Prozent. In Russland war es mit 8800 Einheiten ein Plus von 28 Prozent.

Marktführer war die Marke im vergangenen Monat in Großbritannien, Dänemark, Ungarn und der Türkei. In Tschechien und Italien ist Ford außerdem erneut erfolgreichster Importeur gewesen. Bei den leichten Nutzfahrzeugen erreichte die Marke im Oktober auf ihren 19 wichtigsten EU-Märkten zusammen mit der Türkei und Russland einen Marktanteil von knapp 8,9 Prozent. Das ist der beste Oktoberwert seit drei Jahren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo