Form follows function? – Please!
Lamborghini Countache - Form follows itself - Bild: Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Die wirklich sehr schöne Videoreihe von Petrolicious beschäftigt sich mit vintage cars. Vor allem mit Autos, die in Sachen Design Maßstäbe gesetzt haben. Hier darf man nostalgisch werden und sagen: „Das waren noch Zeiten, als einem noch keiner ins Design geredet hat und die Vorschriften noch nicht so streng waren.“ Im folgenden Video sehen wir das perfekte Beispiel für Style statt Funktionalität: der Lamborghini Countach.

Der junge Herr im Video lässt mehrfach durchscheinen, wie grandios er das Design des Lamnborghini findet, vor allem die Tatsache, dass es so abweicht von den bis damals herrschenden Vorstellungen von Autodesign. Er beschreibt, wie unpraktisch das Auto in mehreren Hinsichten ist. Dass sich die Fenster nur ein paar Zentimeter öffnen lassen, der Innenraum ziemlich knapp bemessen ist und es durch die großen Glasflächen im Innenraum megaheiß wird. Darum geht es, form follows itself, nix mit function, „they made it to look sexy… it’s all about style!“ Zeiten, in denen so ein Design möglich war. Wie ein Rockstar fühle man sich wenn man mit dem Countach unterwegs ist, der 1971 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde. Ständig gebe es Leute, die das außergewöhnliche Vehikel fotografieren wollen. Und wenn dann noch die Flügeltüren auf gehen – da staunen wohl auch Nicht-Autoliebhaber! Man darf natürlich nicht vergessen, was sich seit dem in Sachen Fahrsicherheit getan hat, aber hier geht es schlicht und einfach um Kunst! Vintage for president!

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo