Formel E

Formel E in Berlin: „Abt“ geht die Post
auto.de Bilder

Copyright: Abt Sportsline

Das Timing hätte kaum besser sein können: Rechtzeitig vor dem Formel-E-Heimspiel in Berlin hat das deutsche Abt-Team die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach dem Brasilianer Lucas di Grassi hat nun auch Daniel Abt seinen Fahrer-Vertrag verlängert. „Ich fühle mich absolut wohl in der Formel E und möchte gemeinsam mit der Serie wachsen“, sagt Daniel Abt.

Daniel Abt  ist der jüngste Pilot im Formel E Starterfeld

Der 22 Jahre alte Deutsche ist der jüngste Pilot im Starterfeld der Formel E. Mit seinem Titel im ADAC-Formel-Masters, der Vizemeisterschaft in der GP3-Serie sowie Erfahrungen in der Formel 3 und GP2 zählt Daniel Abt zu Deutschlands größten Rennsport-Talenten. „Die Formel E nimmt eine tolle Entwicklung. Ich glaube, dass diese Serie eine große Zukunft vor sich hat.“ Parallel zu seinem Engagement in der Formel E tritt Daniel Abt auch in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC an.“Ich freue mich, dass sich unsere beiden Fahrer klar zu uns bekennen und wir gemeinsam mit unserem Dream-Team in die Zukunft gehen können“, erklärt Teamchef Hans-Jürgen Abt. Über diese Kontinuität im deutschen Rennstall dürfte sich auch Technikpartner Schaeffler freuen. Damit kann sich das Team voll und ganz auf den Titel-Endspurt konzentrieren. Und da sieht es vor den letzten Rennen sehr gut aus: Abt-Pilot Lucas di Grassi führt die Fahrer-Wertung an und könnte somit der erste Titelträger in der E-Geschichte des Motorsports werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Fahrbericht Yamaha X-Max 300: (K)Eine echte Überraschung

Fahrbericht Yamaha X-Max 300: (K)Eine echte Überraschung

zoom_photo