Formel E

Formel E in Berlin: „Abt“ geht die Post
auto.de Bilder

Copyright: Abt Sportsline

Das Timing hätte kaum besser sein können: Rechtzeitig vor dem Formel-E-Heimspiel in Berlin hat das deutsche Abt-Team die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach dem Brasilianer Lucas di Grassi hat nun auch Daniel Abt seinen Fahrer-Vertrag verlängert. „Ich fühle mich absolut wohl in der Formel E und möchte gemeinsam mit der Serie wachsen“, sagt Daniel Abt.

Daniel Abt  ist der jüngste Pilot im Formel E Starterfeld

Der 22 Jahre alte Deutsche ist der jüngste Pilot im Starterfeld der Formel E. Mit seinem Titel im ADAC-Formel-Masters, der Vizemeisterschaft in der GP3-Serie sowie Erfahrungen in der Formel 3 und GP2 zählt Daniel Abt zu Deutschlands größten Rennsport-Talenten. „Die Formel E nimmt eine tolle Entwicklung. Ich glaube, dass diese Serie eine große Zukunft vor sich hat.“ Parallel zu seinem Engagement in der Formel E tritt Daniel Abt auch in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC an.“Ich freue mich, dass sich unsere beiden Fahrer klar zu uns bekennen und wir gemeinsam mit unserem Dream-Team in die Zukunft gehen können“, erklärt Teamchef Hans-Jürgen Abt. Über diese Kontinuität im deutschen Rennstall dürfte sich auch Technikpartner Schaeffler freuen. Damit kann sich das Team voll und ganz auf den Titel-Endspurt konzentrieren. Und da sieht es vor den letzten Rennen sehr gut aus: Abt-Pilot Lucas di Grassi führt die Fahrer-Wertung an und könnte somit der erste Titelträger in der E-Geschichte des Motorsports werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo