Frau am Ohr: Weibliche Stimmen im Navi bevorzugt
Frau am Ohr: Weibliche Stimmen im Navi bevorzugt Bilder

Copyright: auto.de

Auch wenn doch viele Männer ihren Frauen nur sehr ungern das Steuer überlassen (vor allem, wenn sie dann selbst auf dem Beifahrersitz Platz nehmen müssen), bei Navigationsgeräten haben Frauen eindeutig die Stimme vorn: Laut einer Umfrage des Hightech-Verbandes Bitkom bevorzugen die Deutschen mehrheitlich weibliche Streckenansagerinnen.

Ganze 46 Prozent der Befragten gab an, eine Frauenstimme im Navi am angenehmsten zu finden. Lediglich neun Prozent bevorzugen männliche Ansagen. Als Grund für das Bevorzugen der weiblichen Stimmen wurde am häufigsten genannt, dass diese sich am sympathistischen anhöre. Ein anderer Grund könnte ja auch sein, dass sich so einfach das alte Fahrmodell widerspiegelt: Schon in unserer Kindheit ist eben Papa gefahren und Mama durfte sich mit der Karte rumschlagen und den Weg ansagen..

Zwei Prozent der Befragten übrigens erklärte, am liebsten Ansagen im Dialekt zu folgen. Welcher Dialekt dabei am beliebtesten ist, wurde leider nicht erfragt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo