Frauen: Das fluchende Geschlecht
Frauen: Das fluchende Geschlecht Bilder

Copyright: DVR

Eine überraschende Erkenntnis: Deutsche Frauen machen doppelt so oft wie die Männer ihrem Ärger am Steuer lautstark Luft – indem sie aus dem Fenster heraus fluchen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von AutoScout24 zum Verhalten beim Autofahren.

Für die Studie wurden 30 000 deutsche, belgische, italienische, niederländische und spanische Autofahrer befragt. Dabei zeigte sich, dass die Selbsteinschätzung nicht unbedingt mit der Wahrnehmung von außen übereinstimmt. Etwa, wenn sich Deutsche, Spanier und Belgier als besonders vorausschauend beschreiben. Oder die Italiener mehrheitlich behaupten, sie wären besonders vorsichtig unterwegs. Und die Niederländer glauben, sie seien eher zügige Autolenker. Das Vorurteil in Deutschland lautet anders.

Weitere Ergebnisse: Die Italiener telefonieren am häufigsten am Steuer (34 Prozent manchmal, vier Prozent dauernd), im Ausland gelten die Deutschen als rücksichtsvoll, obwohl sie sich selbst gar nicht so einschätzen. Gegen ein Tempolimit ist im Rest Europas nur eine Minderheit, in Deutschland ist die „Freie Fahrt“-Fraktion leicht in der Mehrheit. Ihrem Unmut tun offenbar die Deutschen am intensivsten kund: Zwei Drittel von ihnen flucht schon mal vor sich hin. Und zwar 63 Prozent der Männer und stolze 70 Prozent der Frauen. In aller Öffentlichkeit, also für die Umwelt vernehmbar, schimpfen aber letztlich nur zwei Prozent der Männer – und vier Prozent der Frauen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo