Frauen die Autogeschichte geschrieben haben Teil 1: Clärenore Stinnes
Clärenore Stinnes vor ihrem Auto Bilder

Copyright: auto.de

Szene aus dem Film Bilder

Copyright: auto.de

Der Adler bleibt im Schlamm in Argentinien stecken Bilder

Copyright: auto.de

Henry Ford, Enzo Ferrari, Carl Benz. Wer sich mit der Geschichte des Automobils beschäftigt, wird bald feststellen, dass die großen Figuren der Autogeschichte grundsätzlich männlich sind. Das lässt vermuten, dass Autos schon immer was für „echte Kerle“ waren und Frauen nie sonderlich begeistern konnten. Stimmt aber gar nicht. Wir stellen Frauen vor, die Autogeschichte geschrieben haben. Heute: Clärenore Stinnes.

Als erste Frau um die Welt

48.000 Kilometer. So lang war die Strecke, die Clärenore Stinnes mit ihrem Auto zurücklegte. Heutzutage keine Besonderheit mehr. 1927 war sie allerdings die erste Frau, die die Erde einmal umrundete. Im Gepäck hatte die zum Start ihrer Expedition gerade einmal 26-jährige Clärenore Stinnes zwei Techniker und den Kameramann Carl-Axel-Söderström, der die Erlebnisse der abenteuerlustigen Autonärrin jeden Tag filmte.

[foto id=“316169″ size=“small“ position=“left“]Ein waghalsiges Unternehmen

Heute klingt der Plan „Mit dem Auto um die Welt“ nach jeder Menge Abenteuer und Spaß. In den zwanziger Jahren jedoch war die Reise extrem gefährlich. Clärenore Stinnes und ihr Team mussten mit den Unruhen des Krieges kämpfen, mehrmals längere Pausen aufgrund von erheblichen Motorschäden einlegen, mit Überfällen klar kommen und sich von schwerwiegenden Krankheiten erholen. Auf der Expedition blieben die beiden Techniker zurück, Clärenore schlug sich zum Schluss nur noch mit ihrem Kameramann durch. Sie überquerten den zugefrorenen Baikalsee in Sibirien, ließen sich von einem Schiff nach Japan bringen und landeten schließlich, hungrig nach Sonne und Meer, in Hawaii. Zwei Jahre nach ihrem Start, am 24. Juni 1929, kam Clärenore Stinnes schließlich wieder in Berlin an, wo sie von einer jubelnden Menschenmenge empfangen wurde.

Ein Idol der Emazipations-Bewegung

Clärenore glaubte schon früh daran, dass Frauen ebenso viel erreichen können wie Männer, wenn man sie nur lässt. So ist sie nicht nur die erste Frau, die die Welt in einem Auto umrundete – dabei handelte es sich übrigens um einen „Adler Standard 6“– sondern auch die erste weibliche Renn- und Rallyefahrerin. Ihr leben und ihre Reise um die Welt faszinierte viele deutsche Frauen (und Männer) und so existiert mittlerweile sogar ein Film über sie.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo