Frauen die Autogeschichte geschrieben haben Teil 2: Michèle Mouton
Am Anfang ihrer Karriere, Bild von: forum-auto.com Bilder

Copyright: auto.de

Mouton in ihrem Audi Quattro Bilder

Copyright: auto.de

Henry Ford, Enzo Ferrari, Carl Benz. Wer sich mit der Geschichte des Automobils beschäftigt, wird bald feststellen, dass die großen Figuren der Autogeschichte grundsätzlich männlich sind. Das lässt vermuten, dass Autos schon immer was für „echte Kerle“ waren und Frauen nie sonderlich begeistern konnten. Stimmt aber gar nicht. Wir stellen Frauen vor, die Autogeschichte geschrieben haben. Heute: Michèle Mouton.

Die Mutige

Sie gilt noch heute als eine, die verdammt hart im Nehmen ist. Bei ihrem Versuch, als erste Frau den Gesamtsieg bei einem Rallye-Weltmeisterschaftslauf zu gewinnen, reißt ihr Bremssattel und bringt die Räder zum Stillstand. Doch Mouton gibt nicht auf und schafft es dank ihrer Kämpfer-Natur und einer kleinen Portion Glück als Erste ins Ziel zu kommen. 1981 gewinnt sie zusammen mit ihrer Co-Pilotin Fabrizia Pons in einem Audi Quattro den Rallye-Weltmeisterschaftslauf in San Remo und wird damit zur bekanntesten Fahrerin der Rallye-Geschichte.

[foto id=“316173″ size=“small“ position=“left“]Michèle – die ewige Siegerin

Die Rallye in San Remo bleibt nicht der einzige Erfolg in ihrer Geschichte. Weitere Siege bei der Rallye Griechenland, Rallye Portugal und Rally do Brasil folgen. Für ihre Gegner hinterlässt die junge Französin regelmäßig nur Staubwolken. 1985 bricht sie sogar den Rekord beim Pikes Peak International Hillclimb Rennen in den Vereinigten Staaten.

Und was ist aus ihr geworden?

Heute ist Michèles Leben deutlich ruhiger geworden. Anstatt selbst am Steuer zu sitzen, organisiert sie mit ihrem Ehemann, dem schwedischen Sportjournalisten Frederik Johnson das Michelin Race of Champions. Rennen fährt sie nur noch aus Spaß und wenn ihr die Strecke und das Auto gefallen. So nahm sie beispielsweise mit einem alten Ford Escort am Safari-Rennen in Kenia teil. Privat fährt sie aber immer noch einen Audi, allerdings keinen Quattro, sondern einen TT.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo