Für Senna ist das Ziel nicht genug: Barrichello hätte weinen können
Für Senna ist das Ziel nicht genug: Barrichello hätte weinen können Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Bruno Senna hat die erste Zielankunft in der Formel 1 geschafft und HRT durfte erstmals zwei Autos im Ziel feiern. Für Colin Kolles war der Sonntag in Malaysia damit ein fantastischer Tag, doch Senna betonte, dass nur ins Ziel zu kommen, nicht alles sein kann.

"Jeder ist glücklich, denn das ist für ein Team, das keine Tests hatte und die Saison mit so vielen Problemen begann, schon eine Leistung. Wir können aber nicht zufrieden sein, einfach nur ins Ziel zu kommen. Das Auto war beim Bremsen sehr schlecht", erklärte Senna gegenüber Globo.

Sein Landsmann Rubens Barrichello hatte andere Probleme. Sein Williams war in Sepang einfach nicht schnell genug, er wurde überrundet und nur Zwölfter. "Ich lache, denn ansonsten würde ich in der Ecke sitzen und weinen", meinte der Brasilianer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo