BMW G 310 R

G 310 R: BMW steigt wieder ins kleinere Hubraumsegment ein
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

Das vor vier Wochen in Brasilien vorgestellte Concept-Bike Stunt G 310 hat es bereits erahnen lassen: BMW kehrt ins kleinere Hubraumsegment zurück. G 310 R nennt sich die von einem 25 kW / 34 PS starken Einzylinder befeuerte Roadster. Der Motor mit 313 Kubikzentimetern Hubraum ist eine komplette Neuentwicklung, verfügt unter anderem über einen um 180 Grad gedrehten Zylinderkopf und gibt seine Spitzenleistung bei 9500 Umdrehungen in der Minute ab. Das maximale Drehmoment beträgt 28 Newtonmeter bei 7500 Touren, das Leergewicht der G 310 R liegt bei knapp 160 Kilogramm. Die neue BMW verfügt über einen Stahlrohrrahmen in Gitterbauweise mit angeschraubtem Heckrahmen. Die Radführung vorne übernimmt eine Upside-down-Gabel, während hinten eine Aluminiumschwinge mit direkt angelenktem Federbein zum Einsatz kommt. Die G 310 R rollt auf 17-Zoll-Rädern und ist serienmäßig mit ABS ausgestattet. In den Handel kommen soll die kleinste BMW, die in Indien gebaut wird, im Sommer 2016. Der Preis steht noch nicht fest.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

zoom_photo