Gascoyne fände US-Team gut: Es richtig machen
Gascoyne fände US-Team gut: Es richtig machen Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) USF1 hat es nicht in die Formel-1-Saison 2010 geschafft, die FIA sucht nun nach einem neuen Rennstall, der ab 2011 in die Königsklasse einsteigen kann. Lotus-Technikchef Mike Gascoyne findet es dabei durchaus gut, dass der Weltverband den Platz neu ausgeschrieben hat. Nach seiner Meinung soll dabei auch beobachtet werden, was die Bewerber in der Vergangenheit so geleistet haben. Dabei würde er sich durchaus wünschen, dass ein Rennstall aus den USA den Zuschlag erhält.

"Ich denke, es könnte sehr wichtig für die Formel 1 sein, ein Team mit Basis in den Vereinigten Staaten zu haben und dadurch das Profil des Sports dort anzuheben. Deswegen finde ich es sehr schade [dass USF1 nicht dabei ist], da wir besser als andere wissen, wie schwer das ist. Gleichzeitig wirft das kein gutes Licht auf den Sport. Ich möchte es [ein US-Team] funktionieren sehen, aber ich möchte auch, dass es ordentlich gemacht wird", erklärte Gascoyne gegenüber GPWeek.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach S-Klasse.

Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

zoom_photo