Gebrauchtwagen: Große Limousinen gefragt
Gebrauchtwagen: Große Limousinen gefragt Bilder

Copyright: ProMotor

Der Gebrauchtwagenmarkt brummt. Eine steigende Nachfrage und ein sinkendes Angebot haben im Februar zu einem Rückgang bei den Standzeiten gebrauchter Pkw gesorgt. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat haben die Autos klassenübergreifend mit 105 Tagen drei Tage weniger beim Händler verweilt, bevor sie einen Käufer gefunden haben. Im Januar hatte die Wartezeit 107 Tage betragen.

Diese Auswertung von Schwacke gilt für Pkw mit einem Alter bis sieben Jahre. Verantwortlich für den Aufschwung waren insbesondere die Fahrzeuge der oberen Mittelklasse mit 109 Tagen und der Oberklasse mit 136 Tagen, die sich um jeweils eine ganze Woche schneller verkauft haben. Auch für die untere Mittelklasse registriert der Auto-Bewertet einen Rückgang um fünf Tage auf nur noch 110 Tage. Sportwagen dagegen waren offenbar weniger beliebt als im Februar 2013, denn die haben im Jahresvergleich sechs Tage länger auf einen Abnehmer warten müssen. Ebenso ist es den SUV ergangen, die vier Tage mehr auf den Autohöfen verbracht haben. Letzeres erklären die Analysten insbesondere mit einem deutlich um 35 Prozent gestiegenen Handelsvolumen gebrauchter Kompakt-SUV. In den übrigen Segmenten fallen die Veränderungen geringer aus.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

zoom_photo