Opel

Genf 2012: Opel Astra GTC OPC kommt

Genf 2012: Opel Astra GTC OPC kommt Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Astra GTC OPC. Bilder

Copyright: auto.de

Der Opel Astra GTC wird im Frühjahr auf dem Genfer Automobilsalon der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Hochleistungsvariante OPC (Opel Performance Center) sorgt ein 2,0-Liter-Direkteinspritzer-Turbobenziner mit 206 kW / 280 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Newtonmetern für den Vortrieb. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Das Fahrwerk des Astra wurde der Mehrleistung angepasst. Seinen Feinschliff erhielt der schnelle Astra nach OPC-Tradition unter Mitwirkung von Markenbotschafters Joachim [foto id=“388983″ size=“small“ position=“left“]Winkelhock auf der Nordschleife des Nürburgrings.

Die Fahrzeuge mit dem Zusatz OPC in der Modellbezeichnung positionieren sich bei Opel als sportliche Speerspitze der jeweiligen Baureihe. Aktuelle Modelle sind der Corsa OPC mit 141 kW / 192 PS (154 kW / 210 PS als Nürburgring-Edition) sowie der Insignia OPC, erhältlich als vier- und fünftürige Limousine sowie als Sports Tourer. Dessen 2,8-Liter-V6-Turbobenziner mit 239 kW / 325 PS ist der aktuell stärkste Opel-Serienmotor. Als „Unlimited“-Version erreicht der Insignia OPC eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

Mercedes A-Class Sedan Facelift

Aufgeschnappt: Mercedes A-Klasse Limousine Facelift

zoom_photo