Jaguar

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart
Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Genf 2013: Jaguar F-Type kurz vor dem Marktstart Bilder

Copyright:

Nach der Weltpremiere in Paris Ende September 2012 steht der Jaguar F-Type bei seinem Messeauftritt auf dem Genfer Automobilsalon (- 17.3.2013) nun kurz vor dem Marktstart. In wenigen Wochen kommt der Sportwagen zu Preisen ab 73 400 Euro in den Handel.

Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt der mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Jaguar F-Type in der Basisversion unter 1600 Kilogramm. Der Hecktriebler verfügt zudem über eine ausgeglichene [foto id=”457230″ size=”small” position=”left”]Gewichtsverteilung. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein von wenigen Linien geprägtes Design.

Neben dem per Kompressor beatmeten 5.0 V8 mit 364 kW / 495 PS für knapp unter 100 000 Euro stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3,0-Liter-V6-Motoren zur Wahl. Sie leisten 250 kW / 340 PS bzw. 279 kW / 380 PS. Die serienmäßige Acht-Stufen-Automatik erlaubt eine manuelle Bedienung über einen zentralen Wählhebel oder Lenkrad-Schaltwippen. Ein “aktives” Auspuffsystem mit Klappensteuerung für die S-Modelle liefert authentischen Rennsportsound, das adaptive und stufenlos regelnde Dämpfersystem Adaptive Dynamics sorgt für gute Handlingeigenschaften.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Kuga Ecoblue Hybrid

Fahrvorstellung Ford Kuga: Dreimal Hybrid

Skoda Superb Combi

Skoda Superb Combi: Premium zum kleinen Preis

Rolls-Royce Ghost.

Zwei Rolls-Royce Ghost Erlkönige in Schweden erwischt

zoom_photo