Toyota

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen
Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Offener Toyota GT86 könnte Ende des Jahres in Serie gehen Bilder

Copyright: auto.de

Auf dem Genfer Salon (- 17. März 2013) präsentiert Toyota erstmals die Konzeptstudie FT-86 Open Concept. Plattform und Antrieb des Cabrios stammen vom GT86. Dazu gehört auch der 2.0-Liter-Boxermotor mit 200 PS. Wahlweise wird über ein eng gestuftes Sportgetriebe mit kurzen Schaltwegen oder über eine 6-Stufen-Automatik geschaltet.

Der FT-86 Open Concept ist 4,24 Meter lang, 1,78 Meter breit, 1,27 Meter. Sein Radstand beträgt 2,57 Meter. Das Stoffverdeck ruht im geöffneten Zustand [foto id=“456729″ size=“small“ position=“left“]hinter dem fest eingebauten Rücksitz, wo es das Gepäckraumvolumen nur unwesentlich verringert.

Toyota wählte für den FT-86 Open Concept eine stark kontrastierende Farbkombination aus strahlendem Weiß und dunklem Blau, die einen Eindruck von Eleganz und Sportlichkeit vermittelt. Optische Akzente setzen goldgelbe Ziernähte und eine dunkelblaue Kaschierung unter den perforierten Bezügen der Ledersitze.

Bis zu einer eventuellen Serienreife wird Toyota noch umfangreiche Entwicklungsarbeit an der Konzeptstudie leisten, um zu verhindern, dass die Änderungen gegenüber [foto id=“456730″ size=“small“ position=“right“]dem GT86 entscheidenden Einfluss auf Gewicht, Karosseriesteifigkeit, Balance oder Aerodynamik des Sportwagens nehmen. Weil der GT86 von vornherein hinsichtlich zahlreicher Konstruktionsdetails wie etwa der rahmenlosen Türen mit Blick auf eine spätere offene Version hin konstruiert wurde, erwarten die Toyota Konstrukteure keine relevante Beeinträchtigung der Torsionssteifigkeit des FT-86 Open Concept.

Das Fahrzeug könnte voraussichtlich Ende des Jahres in Serie gehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo