Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße
Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Genf 2014: Der Citroen Cactus kommt auf die Straße Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Citroen

Auf der IAA im Herbst war er noch ein Konzeptfahrzeug, nun soll der Citroen Cactus tatsächlich auf die Straße kommen. Premiere hat futuristisch gezeichnete Kompaktmodell im Crossoverdesign auf dem Genfer Autosalon (6. – 16.3.2014) und bietet einige technische Neuheiten. So wird beispielsweise der Beifahrerairbag im Dachhimmel eingebaut, was mehr Platz für Ablagen schafft. Ein digitaler Bildschirm ersetzt das herkömmliche Kombiinstrument. Die Bedientasten verschwinden zugunsten eines Sieben-Zoll-Touchscreens, der über sämtliche Funktionen verfügt.

Die Karosserie des Cactus ist mit so genannten[foto id=“499615″ size=“small“ position=“right“] Airbumps beplankt, die in verschiedenen Farben lieferbar sind und das Fahrzeug schützen. Hinter ihnen verbergen sich Luftkapseln, die Berührungen mit anderen Fahrzeugen abfedern und die Reparaturkosten senken sollen.

Das 4,16 Meter lange Fahrzeug hat einen Radstand von 2,60 Metern und ist 200 Kilogramm leichter als ein C4. Der Kofferraum fasst 358 Liter.[foto id=“499616″ size=“small“ position=“left“] Der Cactus ist serienmäßig mit einem Panoramaglasdach und einer Dachreling ausgestattet.

Die Dieselversion soll mit 3,1 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer auskommen und 82 Gramm CO2 je Kilometer emittieren. Der Benziner bleibt ebenfalls unter 100 Gramm Kohlendioxid.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo