Opel Corsa OPC

Genf 2015: Opel Corsa OPC stärker und günstiger

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Er ist nicht nur 11 kW / 15 PS stärker als sein Vorgänger, sondern mit einem Einstiegspreis von 24 395 Euro auch noch günstiger: Opel stellt auf dem Autosalon in Genf (- 15.3.2015) den neuen Corsa OPC vor. Der 152 kW / 207 PS starke 1,6-Liter-Turbomotor beschleunigt das kleine Kraftpaket in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und benötigt beim Überholen im fünften Gang mit nur noch 6,4 Sekunden von 80 auf 120 km/h ebenfalls ein paar Zehntelsekunden weniger als bisher. Die Spitzengeschwindigkeit steigt um fünf Stundenkilometer auf 230 km/h, das Drehmoment mit Overboost um bis zu 50 Newtonmeter auf 280 Nm.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

OPC-Performance-Paket

Ein spezielles und auf dem Nürburgring abgestimmtes Sportfahrwerk, Performance-Sitze von Recaro, das unten abgeflachte Leder-Lenkrad, ein knackig-kurz übersetztes Sechs-Gang-Getriebe und die Sportpedale sowie die neu gestalteten Instrumente sind weitere Zutaten. Wer noch mehr Rennatmosphäre erfahren will, kann das OPC-Performance-Paket für 3.150 Euro bestellen: Es bietet eine mechanische Differenzialsperre, 18-Zoll-Räder, eine noch sportlichere Fahrwerksabstimmung und die Hochleistungsbremsanlage von Brembo.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo