Glosse: Begegnung der anderen Art
Glosse: Begegnung der anderen Art Bilder

Copyright:

Man kann ja mit allem Geld machen. Am besten funktioniert dies mit der Notdurft von anderen. Vor einigen Monaten hat dies der Billigflug-Anbieter Ryanair versucht und wollte für die Benutzung der Toilette an Bord von den Reisenden Geld verlangen.

Doch damit kamen die Iren nicht durch. Nun langen die Autobahnraststätten zu. Laut ADAC will die Betreibergesellschaft „Tank und Rast“ die Gebühren für die Benutzung des stillen Örtchens von 50 Cent auf 70 Cent erhöhen. Die zusätzlichen 20 Cent werden in jedem Fall einbehalten und nicht in Form eines Verzehrgutscheins an den Kunden zurückerstattet. Bei einem Reisebus voller bedürftiger Insassen kommt da rasch einiges an Verdienst zusammen.

Viele Möglichkeiten zum Protest bleiben den Reisenden nicht. Denn auf Parkplätzen gibt es meist nur ein bis zwei Toiletten. Das ist für die 35-köpfige Reisegruppe, die bereits seit Stunden mit zwickender Blase im Bus sitzt, keine Alternative. Bleiben noch Wald- und Wiesenflächen, auf denen sich jeder Einzelne ein Plätzchen mit etwas Privatsphäre suchen muss. Bevor man sich auf die Pirsch begibt, sollte man auf dem angrenzenden Parkplatz nach anderen Reisebussen Ausschau halten. Denn andernfalls gibt es hinter Büschen und Bäumen bald zahlreiche Begegnungen der anderen Art.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3.

Neue Bilder: Audi A3 Limousine Erlkönig

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Fahrbericht Opel Vivaro Doka: Eine Alternative zum Van?

Fahrbericht Opel Vivaro Doka: Eine Alternative zum Van?

zoom_photo