Peugeot

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R
Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Goodwood: Peugeot enthüllt RCZ R Bilder

Copyright: hersteller

Anlässlich des Festival of Speed in Goodwood hat Peugeot den RCZ R enthüllt. Mit seinem neuen 199 kW / 270 PS starken Motor mit 1,6 Liter Hubraum und CO2-Emissionen von lediglich 145 Gramm pro Kilometer stößt der RCZ R in völlig neue Leistungs- und Verbrauchsbereiche vor. Ein perfekt auf diesen Antrieb abgestimmtes modellspezifisches Fahrwerk gepaart mit einem Torsen-Differenzial mit begrenztem Schlupf ermöglicht Effizienz und Fahrdynamik auf höchstem Niveau. Der RCZ R wird im September 2013 auf der IAA in Frankfurt seine Weltpremiere feiern und gleich zu Beginn des nächsten Jahres in den Verkauf gehen.

Der RCZ R ist das leistungsstärkste Serienmodell in der Geschichte der Marke Peugeot. Mit seinem explosiven Antritt schafft er den Sprint von null auf 100 km/h in weniger als sechs Sekunden. Trotz dieses stolzen Beschleunigungswerts [foto id=“474293″ size=“small“ position=“left“]setzt der RCZ R mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 145 Gramm pro Kilometer in der Klasse der Sport-Coupés neue Maßstäbe und verdeutlicht erneut das Know-how der Marke in diesem Bereich. Dieses erstklassige Emissionsverhalten ist dem Downsizing des Motors, der Optimierung der Aerodynamik und dem Leichtbau geschuldet.

Der neue THP-Motor holt 270 PS aus einem Hubraum von nur 1,6 Liter, was in der Kategorie einen Rekordwert in puncto spezifischer Leistung darstellt. Mit seinem knapp 170 PS pro Liter aufweisenden Aggregat gehört der RCZ R in dieser Hinsicht sogar weltweit zu den Top-Modellen im Serienbereich und erfüllt bereits jetzt die Euro-6-Norm.

Durch die durchgeführten Aerodynamikarbeiten konnte der Abtrieb an der Hinterachse um 15 daN erhöht werden. Der eingesetzte neue Spoiler verbessert die Stabilität des Fahrzeugs bei hoher Geschwindigkeit, ohne jedoch den Luftwiderstand zu verschlechtern.

Bei der Entwicklung der modellspezifischen Teile wurde besonderes Augenmerk auf die Gewichtsreduktion gelegt. So konnten im Vergleich zu einem RCZ mit 200 PS 17 kg Gewicht eingespart werden. Der [foto id=“474294″ size=“small“ position=“right“]RCZ R bringt 1280 kg auf die Waage und weist damit ein Leistungsgewicht von nur mehr 4,7 kg pro PS auf.

Der RCZ R verfügt über Designbögen in mattem Schwarz und Scheinwerfer mit Blenden in dunklem Titan-Look und besticht durch sportliche Attribute, die seiner fahrdynamischen Effizienz zugutekommen und raffiniert gestaltet sind. Die um 10 mm tiefergelegte Karosserie und die breiteren, 19 Zoll großen Räder in den stärker ausgestellten Radhäusern sorgen für mehr Haftung und Traktion. Zudem wirkt der RCZ R so noch ausdrucksstärker und liegt noch satter auf der Straße.

Der große, feststehende Heckspoiler ist perfekt integriert, sorgt für verbesserten Abtrieb und streckt die Silhouette des Fahrzeugs in der Rückansicht. Der spezifische Heckdiffusor ist ebenso stromlinienförmig wie das gesamte restliche Heck und umfasst zwei imposante, symmetrisch angeordnete Chrom-Abgasendrohre als Verweis auf den mit Blick auf Leistung und Sound überarbeiteten Abgasstrang. Der rote Peugeot-Schriftzug auf dem Kühlergrill und die Typbezeichnung R, die man auch am Heck findet, runden das Exterieur des RCZ R ab.

Der RCZ R ist in vier Farben verfügbar

Eritrea Rot, Perla Nera Schwarz, Sidobre Grau und Opal Weiß. Zudem bietet das Modell ein Individualisierungsangebot, das ein glänzendes oder seidenmattes Karbondach, Karosserieaufkleber und schwarze Außenrückspiegelgehäuse umfasst.[foto id=“474295″ size=“small“ position=“left“]

Rote Ziernähte strukturieren das weiche, technisch und edel wirkende Armaturenbrett sowie das Leder des Lenkrads, des Schalthebelbalgs, der Türverkleidungen, der Armauflagen und der Sitze. Letztere weisen ein neues sportives und rassiges Design auf, sind mit einer Materialkombination in Schwarz aus vollnarbigem Nappa-Leder und Alcantara bezogen und tragen als Monogramm das „R“. Ein verchromtes, rot eingefasstes „R“ hebt sich von einer Platte in gebürsteter Aluminium-Optik mit vier Zierschrauben ab, die das Design der Mittelkonsole prägt. In Anlehnung an die Welt der Fliegerei steht sie für Präzision und trägt die elegante Handschrift von Peugeot Sport.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

zoom_photo