Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten
Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Grand-Prix-Racer in 3 Stunden 32 Minuten Bilder

Copyright:

Als das persönlich für ihn schönste Modell von Lego Technic bezeichnete unser Test-Kollege das Ergebnis des Bausatzes Grand Prix Racer. Drei Stunden und 32 Minuten hat er am Bausatz aus 1142 Teilen gesessen, dann war der 60 Zentimeter lange und immerhin 1,1 Kilogramm schwere Renner von Lego komplettiert. Beim Aufbau stieß unser Kollege auf keine besonderen Probleme oder gar knifflige Stellen. Er bestätigt damit die Empfehlung für das richtige Bastelalter von 11 bis 16 Jahren, fügt aber hinzu „und natürlich für echte Männer“.Beim Lego Technic Bausatz 4200 handelt es sich mal wieder um einen, der den Bau von zwei unterschiedlichen Fahrzeug-Modellen gestattet. In diesem Fall kann man sich zwischen dem Formel 1-Racer und einem Renn-Truck entscheiden.

Sie wollen selbst einen Racer Ihr Eigen Nennen und zusätzlich noch mit dem BMW M3 Renntaxi über den Nprburgring? auto.de machts möglich, mit unserem Leho-Gewinnspiel![foto id=“469411″ size=“small“ position=“right“]

Beim Racer funktioniert die Lenkung der Vorderräder über ein kleines Zahnrad auf der Bugverkleidung oder über das Lenkrad im Cockpit. Der Heckspoiler lässt sich über ein Zahnrad verstellen, das auch das Anheben der Motor-Verkleidung ermöglicht. Der V8 hat richtige Kolben und eine Kurbelwelle, die sich beim Schieben des Modells bewegt. Die liegend angebrachten Stoßdämpfer in der detailreichen Einzelradaufhängung funktionieren realistisch. Zum Heckantrieb gehört ein funktionierendes Differenzial.

Weitere nette Details sind die Außenspiegel, der Fahrersitz, die Lufthutze, das eckige Lenkrad und viele Aufkleber. Zu den interessant zu bauenden Spezialteilen zählen die Gelenkwellen, die Querlenker, die Streben der Radaufhängung und die Felgen samt der Intermediate-Luftbereifung. Ein Elektromotor ist nachrüstbar. Der Motor bewegt dann nur den Spoiler und die Karosserie. Eine Fahrfunktion fehlt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo