Opel

„Green Engine Award“ für Opel Ampera und Chevrolet Volt

Bilder

Copyright: auto.de

Der 1,4-Liter-Benzinmotor mit 63 kW / 86 PS des Opel Ampera und Chevrolet Volt, der als Reichweitenverlängerer arbeitet, wurde in Stuttgart mit dem „Green Engine Award“ ausgezeichnet. Das Triebwerk setzte sich beim „International Engine of the Year Award“ für den besten „grünen Motor“ gegen die Konkurrenz von 45 Mitbewerbern durch. Gleichzeitig erhielt erstmals in der 14-jährigen Geschichte des Preises ein Antriebskonzept mit Range Extender die Auszeichnung.

Ein Lithiumionen-Akku mit 16 kWh Kapazität versorgt den 111 kW / 150 PS starken Elektromotor von Ampera und Volt mit Energie. Je nach Fahrstil und Einsatzbedingungen können durchschnittlich 40 bis 80 Kilometer im reinen Batteriebetrieb emissionsfrei zurückgelegt werden. Die Räder des Fahrzeugs werden immer elektrisch angetrieben. Wenn der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht, schaltet sich der 1,4-Liter-Benzinmotor automatisch ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Mit dieser Reichweitenverlängerung ist eine Fahrtstrecke von mehr als 500 Kilometern möglich.

Ampera und Volt haben bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, darunter den „World Green Car of the Year Award 2011“ erhalten. In Europa erhielten sie im März den Titel als „Car oft the Year 2012“. Im vergangenen Jahr wurde das elektrische Antriebssystem des Volt vom „Ward´s Automagazin“ zu einem der zehn besten Motoren der USA gekürt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

kia niro

Kia Niro Prototyp in freier Wildbahn

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juni 16, 2012 um 2:28 pm Uhr

Das ist ja dann schon die zweite Auszeichnung für den Ampera. Ich hoffe die ganzen Nörgler sehen auch endlich mal ein, dass Opel damit einen wichtigen Grundstein für Elektro-Autos im Alltag gelegt hat.

Comments are closed.

zoom_photo